JK- Tierbestattungen

Regensburger Strasse 2

92224 Amberg/Oberpfalz

 

Tel: 09621/ 78 43 74

Mobil: 0170/ 701 47 54

 

Gästebuch

 

 

Beitrag Von: Sabrina Schubert

Am:     28.11.2013

Email: kleineteufelin85@yahoo.de

Am 29.10.2013 musste ich meine Hündin Tara in den Hundehimmel gehen lassen. Das tut noch immer sehr weh, da ich Sie sehr vermisse...aber im Herzen wird Sie immer bei mir sein! Herr Kirndörfer war mir und meinem Mann eine sehr große Hilfe! Heute kam meine kleine Maus endlich wieder nach Hause und ich freue mich sehr, da Sie nun endlich wieder bei uns ist, da wo Sie hingehört und auch vermisst wurde. Herr Kirndörfer nahm sogar eine Extraanfahrt in Kauf und brachte mir die kleine Maus heute Abend vorbei! Mein Mann und ich bedanken uns hiermit recht herzlich bei Ihnen und können Sie nur weiterempfehlen! Vielen vielen Dank!!!

Beitrag Von: Sabine klünder

Am:     03.09.2013

Email: sabine.kluender@t-online.de

Kann das Tierbestattungsunternehmen kirndörfer nur empfehlen.Mußte am 01.08.2013 meinen Kater Samy ohne jegliche Vorwarnung über die Regenbogenbrücke gehen lassen nach 11 Jahren.Habe mich deshalb für eine Urne entschieden.Herr Kirndörfer hat mich sehr gut beraten.Bei meinen nächsten Katzen werde ich mich wieder an das Tierbestattungsunternemen Kirndörfer vertraungsvoll wenden.

Beitrag Von: Gerd Eichinger

Am:     27.08.13

Email: gerd.eichinger@t-online.de

Die Firma berät sehr umfassend, ist äußerst freundlich, zuvorkommend und außergewöhnlich zuverlässig!

Beitrag Von: Sandra Held

Am:     01.07.2013

Email: Sandrah246@aol.com

Mein Katze Winnie ist am 13.05.2013 im Alter von 16 Jahren leider überraschend verstorben.. Meine Tierärztin übergab mir eine Broschüre über Tierbestattungen Kirndörfer. Herr Kirndörfer stand auch abends um 22 Uhr mit Informationen gerne zur Verfügung und hat mir damit die Entscheidung leicht gemacht, Winnie in seine Obhut zu übergeben. Auch wenn es mir sehr schwer gefallen ist, mich von ihr zu verabschieden, ist es ein kleiner Trost, sie nun in einer Urne trotzdem weiter bei mir zu haben! Vielen Dank dafür!

Beitrag Von: Elfie Charlotte Voss

Am:     6.6.2013

Email: voss.m@gmx.de

Mein geliebtes Pferd Wolgafürst ist kürzlich, zwei Wochen vor seinem 30. Geburtstag, friedlich für immer eingeschlafen. Eine „Entsorgung“ in einer „Tierkörperverwertungsanlage“ kam für mich natürlich nie in Frage, daher hatte ich mich schon vor langer Zeit für eine Einäscherung für den Fall von Wolgis Tod entschieden. Umso entsetzter war ich, als ich am Todestag von dem Unternehmen, mit dem eigentlich alles vorsorglich vereinbart war, hören musste, dass die deutsche Bürokratie die Einäscherung eines Pferdes in Deutschland nicht mehr zulässt. Musste Wolgi also doch würdelos entsorgt werden? Ich erfuhr dann jedoch, dass die Kremierung von Pferden in Holland und Belgien noch möglich ist. Ich wandte mich an Herrn Kirndörfer, der schnell und zuverlässig mit seinen Kooperationspartnern alles vom Transport nach Holland über die Einäscherung bis zur Übergabe der Asche am heimischen Tierfriedhof organisierte. Trotz meiner Trauer bin ich froh, dass mein geliebter Wolgafürst irgendwie wieder da ist. Ich danke Herrn Kirndörfer für die gute und feinfühlige Betreuung.

       

    

 << Zurück

Vor >>